Wer kann Mitglied werden?

Mitglied werden kann jeder, der eine der nachfolgende Bedingungen erfüllt:

  • Mitglied in einem staatlich anerkannten Mutualitätsverein, welche der « Fédération Nationale de la Mutualité Luxembourgeoise » angeschlossen ist oder

  • Zahlung eines Jahresbeitrages von 18 € pro Familie an die Mutualitätskasse

sowie eine der folgenden Bedingungen:

  • Pflicht- oder Freiwilligenversicherung bei einer luxemburgischen Krankenkasse oder einer Krankenkasse der Europäischen Gemeinschaft und Wohnsitz im Großherzogtum Luxemburg oder im Grenzgebiet (Deutschland, Belgien, Frankreich)

  • Pflicht- oder Freiwilligenversicherung bei einer in den Nachbarländern anerkannten Krankenkasse und Wohnsitz im Großherzogtum Luxemburg oder im Grenzgebiet

  • Als Grenzgebiet zählen: Belgien: die Provinzen Lüttich und Luxemburg, Frankreich: Die Departemente Meurthe-et-Moselle und Moselle, Deutschland: Rheinland-Pfalz und das Saarland

Wichtig: Die Mitgliedschaft kann bei Umzug ins Ausland aufrecht erhalten bleiben.

Wer kann mitabgesichert werden?

  • Der Ehepartner oder Lebenspartner im Sinne des Gesetzes vom 9. Juli 2004 über die Regelung der eingetragenen Lebensgemeinschaft,

  • Der Verwandte und Verschwägerte in gerader Linieersten Grades oder bis zum dritten Grad der Seitenlinie welcher, falls keine Ehe- oder Lebenspartner vorhanden, den Haushalt führt, unter der Voraussetzung, dass er bei einer Krankenkasse mitversichert ist mit dem Hauptversicherten, seinem Ehe- oder Lebenspartner,

  • Kinder, ob ehelich, adoptiert oder unehelich, sofern sie bei einer Krankenkasse gemeinsam mit ihrem Vater oder ihrer Mutter mitversichert sind,

  • Kinder, die dauerhaft im Haushalt des Versicherten leben, versorgt und erzogen werden, sofern sie bei einer Krankenkasse gemeinsam mit dem Hauptversicherten, seinem Ehe- oder Lebenspartner mitversichert sind.

Abweichend zu den Verfügungen des vorstehenden Absatzes bleibt die Mitgliedschaft des Mitversicherten bis zu seinem 19. Lebensjahr aufrechterhalten, auch wenn er bei einer Krankenkasse pflichtversichert ist.

Die Mitversicherten unterliegen ebenfalls den Bestimmungen des Paragraphen 1 sub b), Artikel 3 der Statuten.

Bei Scheidung oder Ende der Lebensgemeinschaft kann der Ehe- oder Lebenspartner sich ohne Karenzzeit weiterversichern, dies innerhalb der ersten neun Monate nach Scheidungsurteil oder Ende der Lebensgemeinschaft und nach Vorlage des Scheidungseintrages oder der Auflösungsurkunde der Lebensgemeinschaft.

Der Mitversicherte, welcher der CMCM als Hauptmitglied innerhalb der ersten 12 Monate beitritt, bleibt, gemäß Artikel 9.4. der Statuten, für das laufende Jahr beitragsfrei.

Wann beginnt die Mitgliedschaft?

Die Mitgliedschaft beginnt nach Erhalt des Antrags am ersten Tag des dem Antrag folgenden Monats unter der Voraussetzung einer Mitgliedschaft bei einem Mutualitätsverein innerhalb von drei Monaten, ist aber erst wirksam mit der Zahlung des fälligen Beitrages.

Ab wann haben Sie Anrecht auf die Leistungen?

Für den Anspruch der Leistungen der CMCM besteht eine Karenzzeit von 3 Monaten für das Allgemeinregime und die Garantie PRESTAPLUS. Für die Garantie DENTA & OPTIPLUS beträgt die Karenzzeit 9 Monate.

Der Mitversicherte, welcher innerhalb der ersten 12 Monate nach Erreichen der Altersgrenze der CMCM als Hauptmitglied beitritt, entweder aufgrund eines Zivilstandwechsels oder dem Verlust der Mitversicherung, ist von der sowie von der Entrichtung des restlichen Jahresbeitrages entbunden.

Für die Leistungen von CMCM-Assistance besteht keine Karenzzeit.

Eine eventuelle Wiederaufnahme von ausgetretenen oder ausgeschlossenen Mitgliedern ist mit einer Karenzzeit von 12 Monate für die Mitglieder im Allgemeinregime und der Garantie PRESTAPLUS und 36 Monate für die Mitglieder der Garantie DENTA & OPTIPLUS verbunden.